Villa Aurora Stipendiaten | 2017

Jan, Feb, Mär

Haegue Yang | Bildende Künstlerin

Haegue Yang | Foto: Philippe Migeat

Haegue Yang | Foto: Philippe Migeat

1971
geboren in Seoul, Korea

Haegue Yang ist eine Bildende Künstlerin. Sie lebt und arbeitet derzeit in Seoul und Berlin. Yang kombiniert industrielle und dem häuslichen Bereich zugeschriebene Materialien mit sinnlich erfahrbaren Effekten wie Licht und Ton und überträgt diese in Installationen und performative, abstrakte Gebilde. Ihre Werke sind gleichzeitig konzeptuell und den Sinnen zugewandt, sie sind mehrdeutig und aufschlussreich und verweisen auf Sujets aus Politik, Geschichte und Kultur.

Yangs letzte Ausstellungen wurden von zahlreichen bedeutenden Institutionen ausgerichtet; u.a. zeigte sie ihre Werke im Centre Pompidou, Paris, Frankreich (2016), im Serralves Museum, Porto, Portugal (2016), in der Hamburger Kunsthalle, Hamburg, Deutschland (2016), im Ullens Center for Contemporary Art, Peking, China (2015), im Leeum, Samsung Museum of Art, Seoul, Südkorea (2015), in der Bergen Kunsthall, Bergen, Norwegen (2013), in den Glasgow Sculpture Studios, Glasgow, Schottland (2013), im Museum of Modern and Contemporary Art, Straßburg, Frankreich (2013), im Haus der Kunst, München (2012), in den Tate Modern Tanks, London, England (2012), im Kunsthaus Bregenz, Bregenz, Österreich (2011), im New Museum, New York, USA (2010), im Walker Art Center, Minneapolis, USA (2009). 2009 richtete sie den Koreanischen Pavilion auf der 53. Biennale in Venedig, Italien (2009) ein. Sie nahm an Gruppenausstellungen im Solomon R. Guggenheim Museum, New York, USA (2015), im Museum of Modern Art, New York, USA (2015), an der Sharjah Biennale 12, UAE (2015), der Taipei Biennale, Taipei, Taiwan (2014), dem Witte de With, Rotterdam, Niederlande (2014), dem Museo Jumex, Mexiko City, Mexiko (2013), und der dOCUMENTA (13), Kassel, Deutschland (2012) teil.

« Zurück